Wien - Stellungnahmen & Initiativen

Immer mehr Menschen in Wien zeigen Interesse an Natur- und Umweltthemen
Informationen über Natur, Biodiversität, Ressourcen und ihre nachhaltige Nutzung sind essentiell um zu verstehen, warum der Schutz unserer Lebenswelt vorrangig ist. Bewusstseinsbildung ist daher der Wiener Umweltanwaltschaft (WUA) ein großes Anliegen. Wer die Natur kennen lernen kann, wird sie lieben und beschützen. Wer die ökologischen Zusammenhänge versteht, wird sie mit Respekt behandeln. Alle Projekte und Stellungnahmen der WUA kommen den Menschen in Wien und über Wien hinaus zu Gute. Pro Jahr wenden sich rund 900 Bürgerinnen und Bürger an die WUA um fachliche Auskünfte und Beratungen zu erhalten. Generell steigt auch das Interesse an Partizipation und an der

Gesetzliche Grundlagen der Wiener Umweltanwaltschaft
Die gesetzlichen Grundlagen für die Wiener Umweltanwaltschaft (WUA) wurden 1993 mit dem „Gesetz über Einrichtungen zum Schutz der Umwelt“ geschaffen. Nicht nur die WUA, sondern auch die Umweltausschüsse der Bezirksvertretungen und der Rat der Sachverständigen für Umweltfragen wurden mit diesem Landesgesetz eingerichtet. In dem Gesetz wurde die Finanzierung durch die Gemeinde Wien, die Unterstützung durch Magistratsabteilungen und